Dr. med. univ. Lukas Kirchmair &
Dr. med. univ. Christian Wimmer

Dr. med. univ. Lukas Kirchmair &
Dr. med. univ. Christian Wimmer

Dr. med. univ. Lukas Kirchmair &
Dr. med. univ. Christian Wimmer

Dr. med. univ. Lukas Kirchmair &
Dr. med. univ. Christian Wimmer

Dr. med. univ. Lukas Kirchmair &
Dr. med. univ. Christian Wimmer

Venensystem

00017Tiefe Venen:

in Muskel- oder Bindegewebslogen liegende Venen im Bein, denen die umliegenden Knochen und Muskeln guten Halt geben – sie transportieren das Blut direkt zum Herzen zurück.

 

Oberflächliche Venen:

liegen knapp unter der Haut  – von lockerem Bindegewebe und Fettgewebe umgeben und kaum gestützt von den tiefer liegenden Muskeln und Knochen – in ihren Wänden können sich somit leichter Schwachstellen entwickeln, wodurch die Erweiterung und damit die Klappeninsuffizienz entsteht.

 

Funktion und Fehlfunktion (Varikositas) der Venen:

 

– Bluttransport – Venen transportieren bis zu 7000 Liter Blut täglich zum Herzen zurück.- Venen sind die wichtigsten Blutspeicher im Herz-Kreislauf-System (50-60% des Blutvolumens)

– Thermoregulation

– Venenverschlussklappen führen den Blutstrom herzwärts und verhindern den Rückfluss

– Erweiterte Venen verlieren die Klappenfunktion

– Der Überdruck des Blutes auf die Venenwände verursacht Stau und Schwellung

– Blut versackt in den Venen und diese dehnen sich weiter

– Venen verlängern und schlängeln sich, Störung des gesamten Beinvenensystems.

– Krampfadern sind folglich erweiterte, krumme Beinvenen, die den Rücktransport des Blutes

zum Herzen nicht mehr bzw. nicht mehr zufriedenstellend bewältigen können.

 

Folgen: Entzündungen (Phlebitis), Ödeme, Ulcus cruris (offenes Bein) und Thrombose