Dr. med. univ. Lukas Kirchmair &
Dr. med. univ. Christian Wimmer

Dr. med. univ. Lukas Kirchmair &
Dr. med. univ. Christian Wimmer

Dr. med. univ. Lukas Kirchmair &
Dr. med. univ. Christian Wimmer

Dr. med. univ. Lukas Kirchmair &
Dr. med. univ. Christian Wimmer

Dr. med. univ. Lukas Kirchmair &
Dr. med. univ. Christian Wimmer

Vorsorgeuntersuchung

Was bringt Ihnen persönlich die Teilnahme an einer Vorsorgeuntersuchung? 

Die Vorsorgeuntersuchung wurde 1974 in Österreich eingeführt. Damals lag die durchschnittliche Lebenserwartung der Frauen bei knapp 75 Jahren, jene der Männer bei 67 Jahren.

Heute leben Frauen um acht, Männer sogar um zehn Jahre länger.

 

Doch noch immer sterben zu viele Menschen vorzeitig. Viele sind auf Grund von chronischen Krankheiten im Alter in ihrer Lebensqualität eingeschränkt. Nur ein Viertel der 60jährigen Männer und Frauen kommt ohne Dauer-Medikamente aus.

Seit dem 1. Juli 2005 wird in Österreich die neue Vorsorgeuntersuchung angeboten. Viel Bewährtes der bis dahin durchgeführten Vorsorgeuntersuchungen wurde beibehalten. In einigen Bereichen hat es aber auch wichtige Anpassungen und Neuerungen gegeben. Diese haben sich auf Grund internationaler wissenschaftlicher Erkenntnisse als wirksam in der Vorsorge von Krankheiten erwiesen.

 

Die Vorsorgeuntersuchung ist ein kostenloses Gesundheitsservice der österreichischen Sozialversicherungsträger und richtet sich an alle Personen ab 18 Jahren. 

Was ist neu an der Vorsorgeuntersuchung? 

– Neubewertung der Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

– Aufklärung und Unterstützung bei der gesundheitsfördernden Veränderung des Lebensstils. Die Beraterrolle der Ärztinnen und Ärzte wird deutlich verstärkt. Kernthemen sind Bewegung, Ernährung und Raucherentwöhnung.

– Neu im Programm ist auch eine Erweiterung der Darmkrebsvorsorge für Menschen über 50 Jahre. Zusätzlich zum Hämoccult-Test (Untersuchung des Stuhls auf Blut) wurde als neue Untersuchung die Koloskopie (Darmspiegelung) zur Darmkrebsvorsorge aufgenommen.

– Bei Personen ab 65 Jahren wird auf die Hör- und Sehleistung verstärkt Augenmerk gelegt. Durch die Früherkennung von Hör- oder Sehschäden kann das Unfallrisiko der Betroffenen deutlich gesenkt werden. Das gesundheitliche und soziale Wohlbefinden steigert sich dadurch enorm.

– Eine weitere Neuerung ist die Einbeziehung von Parodontalerkrankungen (Zahnfleischerkrankungen). Diese Erkrankungen können durch geeignete Maßnahmen verhindert werden.

– Um noch mehr Menschen im Rahmen der Vorsorge zu erreichen, gibt es als Neuerung zukünftig auch ein Einladungs- und Erinnerungssystem. 

 

Ziele der Vorsorgeuntersuchung 

Verminderung von Herz-Kreislauf- und Stoffwechsel-Erkrankungen

 

– Reduktion von Übergewicht- Gesunde Ernährung

– Richtige Bewegung

– Vermeidung von Bluthochdruck

– Vermeidung von Störungen des Fettstoffwechsels

– Vorsorge von Diabetes mellitus

 

Vorsorge (Prävention) häufiger Krebserkrankungen

 

– Brustkrebs- Gebärmutterhalskrebs

– Darmkrebs

– Hautkrebs

– Prostatakrebs

 

Vorsorge (Prävention) von Suchterkrankungen

 

– Tabakkonsum- Alkoholkonsum

– Medikamenten-Abhängigkeit

 

Vorsorge (Prävention) häufiger Alterskrankheiten

 

– Hörminderung/Hörverlust- Sehschwäche

 

Vorsorge (Prävention) weiterer wesentlicher Erkrankungen

 

– Parodontalerkrankungen (Zahnfleischerkrankungen)- Glaukom (Grüner Star – Augenerkrankungen)

 

Anspruchsberechtigung 

Untersuchen lassen können sich nicht nur Versicherte und deren Angehörige sondern auch

 

– alle in Österreich wohnhaften Personen- ab dem vollendeten 18. Lebensjahr.

 

Sie können die Vorsorgeuntersuchung im Abstand von einem Jahr kostenlos durchführen lassen.

 

Wie komme ich zu einem Termin? 

Die Vorsorgeuntersuchung benötigt nur wenig Zeit. Sie ist ein kostenloses Gesundheitsservice der Krankenkassen. Falls Sie in den letzten zwölf Monaten nicht bei einer Vorsorgeuntersuchung waren, vereinbaren Sie gleich einen Termin für Ihren Gesundheits-Check. Sie können die Vorsorgeuntersuchung bei jeder Vertragsärztin/jedem Vertragsarzt in Anspruch nehmen.

 

Terminvereinbarungen in unserer Ordination unter

Tel.: +43 (0) 699 112 11 112 oder unter
info@traumamed.at

 

Wie läuft die Vorsorgeuntersuchung ab? 

Zu Beginn der Vorsorgeuntersuchung findet ein Erstgespräch statt, um die spezifischen gesundheitlichen Probleme jedes einzelnen Patienten zu eruieren, woraus sich dann auch die relevanten Parameter für die Blutabnahme ergeben. Am Folgetag sind die Laborergebnisse dann ausgewertet und es wird die klinische Untersuchung und die Besprechung der Befunde und der weiteren Therapie durchgeführt.

 

Textquelle: Wikipedia